Stockholm

Die Hauptstadt Schwedens ist ein ideales Ziel für einen Mädels-Trip fürs Shoppen, Schlendern und natürlich für den Magen. Im April 2022 bin ich mit einer Freundin für ein verlängertes Wochenende nach Stockholm gereist. Es ist mein erster Besuch in Skandinavien und ich war entzückt.

Södermalm

Was klingt wie ein Bett-Modell von Ikea ist ein Stadtteil in Stockholm. Und zwar der, der nicht nur hippe Kaffees bietet sondern auch einen wunderschönen Blick auf die härzige Skyline der Stadt. Wir haben die einzigen Sonnenstunden mit blauem Himmel perfekt genutzt. Von Freitag bis Sonntag dauert unser Besuch in der Hauptstadt von Ikea an. Während unserem ganzen Aufenthalt frieren wir nur einmal. Oftmals fallen sogar Eiskristalle vor lauter Kälte vom Himmel. Manchmal sogar horizontal. Die Lage direkt am Wasser ist wohl auch nicht gerade ein Vorteil in diesem kalten, bissigen Wetter.

Gamla Stan

Nicht ein koreanischer Pop Song sondern ein weiterer Stadtteil von Schwedens Hauptstadt. Die ganze Insel ist voll mit verwinkelten Gassen und hinter jeder Ecke ist ein Kaffee, eine Bäckerei oder ein härziges Boutique-Lädeli zu finden. So ziemlich alles, was das Herz begehrt. Was auch auffällt im schönen Stockholm: jeder noch so kleine Laden ist schicker eingerichtet als so manches Möbelhaus in der Schweiz. Die Skandinavier eröffnen als Ursprungsland von Hygge eine neue Dimension der Inneneinrichtung. Auch sind alle Menschen hier – trotz der Affenkälte – sehr stylisch (wenn auch farblos) angezogen. Um ja nicht zu erfrieren haben wir uns mit warmen Getränken, Fikka und Aperos und leckeren Köttbular bei Hülle, Fülle und Laune gehalten.

Essen und Trinken

Das Frühstück in unserem ausgewählten schicken Hotel im Nobis ist absolut empfehlenswert. Brunchs werden hier aber in der Hafenregion an jeder Ecke angeboten. Wir sind einfach nicht lange genug in der Stadt. Aber ich glaube unsere Hosen danken uns. Fürs Abendessen kann ich das asiatische Restaurant Rice in Östermalm oder für die schwedische Küche das Artillerigatan empfehlen. Nach einer ausgediegenen Shoppingtour in der Mall of Scandinavia ist das Wochenende auch schon wieder passé. Ein schöner – wenn auch kalter – erster Eindruck von Skandinavien. Wenn ich äuä mal alt bin und Zeit habe, so werde ich diese Region mit einem Camper bereisen und durch die Natur furzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s